Bananen-Birnen-Eis

Beim Einkaufen heute dachte ich mir als ich an den Kühltruhen vorbei kam dass es mal wieer Zeit wird für ein Eis. Aber anstatt das aus der Fabrik (oder eher Chemielabor) zu kaufen gibt es natürlich selbst gemachtes.
Im Gefrierschrank habe ich noch Banane und Birnen gefunden, Perfekt! 😀

Bananen-Birnen-Eis

4 gefrorene Banane
4 kleine (oder 2 große) gefrorene Birnen
1 Handvoll Cashewkernen (vorab einige Stunden eingeweicht)
1 TL Zimt
4 Datteln
50-60 ml Wasser

Die Cashewkerne zusammen mit den Datteln, dem Zimt und dem Wasser im Mixer Pürieren.

Dann die Bananen und die Birnen in Stücke schneiden und ebenfalls in den Mixbehälter geben. Alles auf höchster Stufe mithilfe des Stößels zu Eis verarbeiten.

In Schüsseln oder Eisbecher füllen.
Oben auf gab es bei mir noch ein paar Kakaonibs.

 

 

Hanf-Schokoaufstrich

Als wir vor ein paar Monaten in England waren hab ich mir ein Cup-Set gekauft weil in Amerikanischen/Englischen Büchern und Rezepten immer alles in Cup angegeben ist.

Heute habe ich die endlich mal eingeweiht 🙂

Das Rezept ist nicht 100% Roh weil ich heute Xylit als Süßungsmittel verwendet habe. Man kann Alternativ Datteln verwenden, dann ist es komplett Roh.

Es gibt einige sehr geniale Schokoaufstriche die mit Xylit gesüßt sind, z.B. hier. Ich wollte schon lange mal so was in der Art mit Hanfsamen statt Nüssen machen.

Mission Erfolgreich & Super Lecker!

Hanf-Schokoaufstrich

2 Cup geschälte Hanfsamen
1/2 Cup Xylit (Oder Datteln, da würde ich dann 1 – 1 1/2 Cup nehmen)
1 Cup Kokosöl, geschmolzen
1/2 Cup Sesamöl (oder anderes Öl)
1 Cup Kakao
1 TL Vanille

Alle Zutaten zusammen im Mixer auf höchster Stufe mithilfe vom Stößel mixen bis alles püriert und gut vermischt ist.

In Gläser füllen, ergibt etwas mehr als 1 ½ Honiggläser (500 ml) voll.
Im Kühlschrank fest werden lassen.

 

 

 

NomNomNom 😀

Auch wenn man noch so gut auskratzt, im Mixbehälter bleibt immer etwas zurück.
Zur Restverwertung habe ich noch 1 Banane, 4 EL Hanfsamen und 1/2 Liter Wasser mit dazu gegeben und alles nochmal gemixt. so gab es hinterher gleich noch Kakao 🙂