Fasten Tag 44 – 47

Tag 44

Heute ist nicht sonderlich viel passiert. Ich war heute viel mit inneren Prozessen beschäftigt. Im Moment kommen so unglaublich viele Impulse und Ideen hoch. War fast den ganzen Tag nur am Ideen und Impulse aufschreiben beschäftigt.

Gegen Mittag war ich dann mal 4 Stunden im Wald spazieren und habe ein paar Wildkräuter gesammelt für meine Säfte.

Säfte gab es heute keine, nur am Abend das Wasser einer Trinkkokosnuss. Beim Aufschreiben der Ideen blieb heute keine Zeit zum Saft pressen hahaha.

Am Abend gab es dann noch einen Einlauf.

Bei der Spiegelarbeit nach Louise L. Hay war das heutige Thema „Spiegelarbeit mit Kindern“. Entweder konnte man heute Kindern zeigen wie Spiegelarbeit funktioniert, man kann ja nie früh genug beginnen sich als das zu sehen was man ist, PERFEKT. Oder aber mit dem inneren Kind. Ich habe letzteres gemacht weil ich nicht wirklich Kinder im Umfeld habe
Ein toller Tag, inzwischen gehört nicht nur die Spiegelarbeit sondern auch die Arbeit mit dem inneren Kind täglich einfach mit dazu.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

4 Liter Wasser
1 Liter grüner Tee
Wasser einer Trinkkokosnuss

Tag 45

Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Neue Ideen und Impulse haben mich wach gehalten.
Und mir wurde noch mehr bewusst dass es in der Arbeit so nicht weiter gehen kann. So wie es da gerade läuft, gehe ich nur kaputt :-(.
Also habe ich heute auf die innere Stimme gehört und habe mit meinem Abteilungsleiter geredet. Von seiner Seite wäre eine Einvernehmliche Kündigung OK, dann gibt es Arbeitslosengeld und ich brauche eh erst mal eine kleine Auszeit.
Er muss es aber noch mit der Personalabteilung abklären, mal schauen was daraus wird.

In der Arbeit gab es heute einen Saft aus Apfel, Gurke und Brennnessel :-).
Nach dem Gespräch mit meinem Abteilungsleiter viel erst mal eine Menge Ballast von mir ab. Das alleine war schon mal befreiend.

Ich kam dann recht gut durch die Schicht.

Nach der Arbeit wollte ich mich direkt hinlegen, konnte aber wieder nicht schlafen weil…… genau, Ich wieder tausende Ideen hatte.

Dafür bekam ich dann als ich noch kurz im Bioladen war eine ganze Kiste voll Obst und Gemüse geschenkt. Daraus werde ich morgen Cracker machen.

Der Körper hat mir heute auch die ersten Signale geschickt dass er nicht mehr Allzulange Lust hat auf das Fasten. Für dieses Mal Reicht es also. Ich habe in mich rein gespürt und mich mit dem Körper auf Fastenbrechen am Sonntag geeinigt. Da ist dann Tag 50, das ist eh super.
Das letzte Langzeitfasten dauerte ja auch 51 Tage. Es scheint so als würde mit der Saftmenge die ich zu mir nehme meine Grenze bei 50-51 Tagen liegen.

Bei der Spiegelarbeit war heute das Thema „Selbstliebe hier und jetzt“ dran. Es war heute auf Tag 21, also der letzte Tag.
Heute waren es Affirmationen zum Thema Selbstliebe und zum Thema „auf sich selbst stolz sein“. Wo man sich dann selbst dafür Beglückwünscht dass man die 21 Tage (oder mehr wenn man wie ich einige Übungen wiederholt).
Ich habe die Übungen in dieser Zeit sehr genossen. Es war viel Inspirierendes und aufwühlendes dabei. Viel kam in Bewegung, gerade in der Verbindung mit dem Fasten hat sich da viel getan.

Die Spiegelarbeit bleibt auf jeden Tag Bestandteil meiner täglichen Praxis.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

3 Liter Wasser
Wasser einer Trinkkokosnuss
½ Liter Saft aus Gurke, Apfel & Löwenzahn, 1:1 mit Wasser verdünnt.

Tag 46

Heute Morgen gab es als erstes 1 Liter Wasser.

Heute kam ich wieder richtig gut durch die Schicht. Heute haben mich über 10 Leute gefragt ob ich wirklich kündigen will. Wenn auch sonst nichts mehr funktioniert in der Firma, die Buschtrommeln tun es hahaha.
Auf die Antwort Ja kam von allen nur „wird auch Zeit, Wundert mich eh dass du es so lange ausgehalten hast“.

Nach der Arbeit habe ich dann noch ein bisschen was im Bioladen gekauft für die Cracker. Dort bekam ich dann auch noch 3 Töpfe mit Basilikum geschenkt :-).
Daheim ging es dann auch direkt los damit.
Cracker aus, unter anderem, Zucchini, Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Rosmarin, Thymian, Basilikum & Leinsamen.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

2 ½ Liter Wasser
1 Tasse Tulsi Tee
3 Tassen Früchtetee
½ Liter Saft aus Gurke, Apfel, Brennnessel & Löwenzahn, 1:1 mit Wasser verdünnt


Tag 47

Heute Morgen gab es wieder erst mal 1 Liter Wasser.

In der Arbeit bekam ich heute die Rückmeldung dass das Personalbüro auch sein OK gegeben hat. Ab Ende Mai bin ich also aus der Firma raus, nehme eine Auszeit und lasse mich dann im Arbeitsamt zum Thema Selbstständigkeit beraten. DAS will ich eigentlich schon seit Jahren und irgendwie haben mich Unterbewusste Ängste und Selbstzweifel davon abgehalten.
Die gehören aber jetzt der Vergangenheit an. Einfach Versuchen und mal was riskieren.

In der Pause gab es dann, weil ich gestern so viel Basilikum bekommen habe, einen Basilikum-, Orangen-, Zitronensaft.

Nach der Arbeit musste ich dann noch einen Freund zum Auto anmelden fahren. Danach ging es noch für 2 Stunden in den Wald.

Ich fühle mich heute einfach nur erleichtert, befreit. Und freue mich schon auf das Fastenbrechen am Sonntag.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

3 Liter Wasser
400 ml Saft aus Orange, Zitrone und Basilikum, mit 600 ml Wasser verdünnt
Wasser von 2 Trinkkokosnüssen

3 Gedanken zu „Fasten Tag 44 – 47“

  1. Hallo Rene,
    ich verfolge schon eine Weile Deinen Blog und finde es toll, was sich in Deiner Fastenzeit so bei Dir tut! Ich wünsche Dir viel Glück für den Schritt in die Selbständigkeit. Ich finde es super, wenn jemand soviel Mut und Stärke dafür hat! Die Sache mit der Spiegelarbeit finde ich auch sehr interessant, ich schaue mich mal nach einem Buch darüber um. Sehr inspirierend!
    Alles Liebe und viel Glück!
    Christine

    1. Hi Christine,

      Danke, ich bin gespannt was da noch kommt und in welche Richtung sich jetzt dann alles Entwickeln wird. Ich werde jetzt einfach meinen inneren Impulsen folgen und schauen wo ich Lande :-).

      Die Spiegelarbeit ist wirklich toll und ein sehr bewusster Umgang mit sich selbst. Dabei ändert sich dann auch ganz massiv der Umgang mit sich selbst und vor allem das wie wir über uns denken.
      Ich habe von Louise Hay das „Spiegel Arbeit – Die Essenz aus Louise Hays Lebenshilfe-Programm als 21 Tage Kurs“, ISBN: 978-3957360649. Das Buch werde ich demnächst auch in einem extra Beitrag etwas ausführlicher Vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.