Champignon Pizza

Nachdem mein Sedona die letzten Monate nur Kräuter (als Gewürz und für Tee) und Pilze trocken durfte wurde es mal wieder Zeit für etwas anderes. PIZZA!
Heute mal nur mit einem Boden aus Leinsamen, gekeimten Getreide etc. sondern aus purer Faulheit aus Kohlrabi. Das Ganze ist durch den Kohlrabi natürlich um einiges knackiger als herkömmliche Rohkostpizza, ist aber richtig lecker.

Champignon Pizza

Für den Pizzaboden:

1 großer Kohlrabi

Den Kohlrabi einfach in dünne Scheiben schneiden und auf einem Einschub vom Dörrgerät verteilen. Ich habe mir 6 Scheiben gemacht.

Für die Tomatensoße:

½ Tomate
1 Knoblauchzehe
1 TL Apfelessig
1 Dattel
Salz, Pfeffer & Chili nach Geschmack
2 TL italienische Kräutermischung

Alle Zutaten in einem kleinen Mixer (Mr. Magic, Personal Blender etc. oder Pürierstab) pürieren und zur Seite stellen während man den Rest vorbereitet.
Die Tomatensoße dickt nach ein paar Minuten etwas an und lässt sich dann besser aus den Kohlrabi Scheiben verteilen.

Für den Belag:

9 kleine Champignons (ich hatte braune)
1 kleine Zwiebel
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Kräuter nach Geschmack (ich hatte Basilikum, Rosmarin und Oregano)

Die Zwiebel Schälen.
Zwiebel und Champignons fein würfeln. Das Ganze mit dem Olivenöl und den Gewürzen vermischen und etwas durchziehen lassen.

Für den „Käse“:

1 gehäufter TL Sesammus/Tahin
1 TL Zitronensaft
1 Priese Kurkuma
Etwas Wasser

Sesammus, Zitronensaft und den Kurkuma miteinander verrühren.
Dann nach und nach so viel Wasser dazu geben bis das Ganze eine gießbare Konsistenz hat.

Zusammenbauen:

Die Tomatensoße auf den Kohlrabi verteilen und anschließend die Pilze darüber verteilen.
Den „Käse“ über den Pizzas verteilen.
Dann ab in das Dörrgerät damit :-D.

Für 5-6 Stunden bei 40 Grad Dörren lassen.

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.