Fasten Tag 10, 11 & 12

Fasten Tag 10

Gestern war ich schon gegen 20 Uhr im Bett und habe bis heute Morgen, von ein paarmal auf die Toilette gehen abgesehen, um kurz vor 8 geschlafen. Der Körper brauchte Ruhe.
Heute Morgen hatte ich dann Kopfschmerzen, fühlte mich schlapp und mir war etwas schlecht. Es gab dann erst mal 1 Tasse Tee mit 1 TL Honig und ½ Liter Wasser.

Etwas später wieder 1 Liter Wasser mit dem Saft einer Zitrone. Das ganze habe ich dann mit in den Wald genommen und war dort 2 ½ Stunden spazieren. Gerade bei Kopfschmerzen und bei einer Fastenkriese ist es wichtig raus zu gehen an die frische Luft.
Nach dem Spaziergang waren die Kopfschmerzen dann auch fast weg :-).

Dann habe ich noch 40 Minuten im Wald Meditiert, mich mit der Energie des Waldes verbunden. So schön, der Gesang der Vögel und das Rauschen den Windes in den Ästen.
Gegen Ende der Meditation hat sich dann auch Emotional irgendwas gelöst. Ich saß unter meinen Baum und musste plötzlich Anfangen zu weinen, ohne wirklichen Grund *g*. Also heute auch irgendwie etwas emotional unterwegs gewesen.

Gegen Mittag gab es dann den ersten Saft. Birne, Orange & Spinat.
Danach habe ich mich wieder, mit einer Wärmflasche auf der Leber, ins Bett gelegt.

Ich habe dann geschlafen und vor mich hingedöst bis der Wecker geläutet hat und der Meinung war dass ich aufstehen sollte für die Nachtschicht. Böser Wecker!
Vor der Arbeit habe ich mir dann noch schnell einen Saft für die Mittagspause gemacht.

Ich kam erstaunlich gut durch die Nachtschicht dafür dass ich erst Todmüde war. Durch die Bewegung in der Arbeit verflog die recht schnell und ich habe die Nacht dann ganz gut Überstanden. Als ich Heimkam ging es dann aber nach dem Duschen direkt ins Bett. Eigentlich wollte ich direkt nach der Arbeit noch ins Fitnessstudio aber dafür reichte die Energie definitiv nicht. Also wieder mit einer Wärmflasche auf der Leber ab ins Bett :-).

Getrunken habe ich heute insgesamt:

1 Liter warmes Wasser mit dem Saft einer Zitrone
2 ½ Liter Wasser
½ Liter Zitronenthymian Tee
2 Liter Tulsi Tee, mit dem Saft einer Zitrone je Liter
500 ml Saft aus Orange, Birne & Spinat, 1:2 mit Wasser verdünnt
Ca. 600 ml Saft aus Karotten, Apfel, Ingwer, Kurkuma, mit 400 ml Wasser verdünnt

Fasten Tag 11

Heute hatte ich auch wieder recht lange geschlafen. Von etwa 7 Uhr bis 15 Uhr. Nach dem Aufstehen hatte ich richtig starken Durst, also gab es erst mal 1 Liter Wasser und danach wie immer 1 Liter Zitronenwasser.

Etwa 20 Minuten nach dem Zitronenwasser hat sich wieder einiges an Schleim gebildet/gelöst. Der wird aber jeden Tag weniger.

Ich war heute immer noch müde und laufe von der Energie her so auf maximal 40-50 % aber es ist schon etwas besser als Gestern :-).
Beim Fasten gehört eben nicht nur das Hoch sondern auch das Tief dazu. Ich genieße beides. Beim Hoch diese Grenzenlose Energie, beim Tief die Gewissheit dass es jetzt ans „Eingemachte“ geht :-).

Heute habe ich dann auch mal wieder aus dem Testset einen Grüntee gezogen. Die letzten Tage hatte ich ja keine Lust auf grünen Tee.

Vor der Arbeit habe ich nochmal 2 Stunden geschlafen.
In der Arbeit bekam ich dann von Stunde zu Stunde mehr Energie. Scheinbar habe ich das erste Fasten-Tief überwunden :-).

Heute habe ich insgesamt getrunken:

1 Liter Wasser
1 Liter Wasser mit dem Saft einer Zitrone
1 Liter Saft aus Gurke, Apfel, Zitrone, Sellerie & Zitronenmelisse, mit 500 ml Wasser verdünnt.
1 Liter grüner Tee
1 Liter Tulsi Tee, mit dem Saft einer Zitrone und 2 TL Honig

Tag 12

Heute Morgen war ich direkt nach der Nachtschicht noch im Fitnessstudio. 1 ½ Stunden Vollgas auf dem Crosstrainer. Ich wäre 2- oder 3-mal fast abgerutscht weil ich mich beinahe selbst überholt habe. Ein paarmal bin ich ganz bewusst langsamer geworden bin aber immer recht schnell Automatisch wieder schneller geworden.

Also Erkläre ich das erste Tief hiermit für beendet, HURRA!

Danach ging es erst mal ins Bett. Nach 5 Stunden war ich wieder wach und Putzmunter.
Es gab dann erst mal das übliche, 1 Liter Wasser mit dem Saft einer Zitrone.
Im Anschluss habe ich mir einen Saft gepresst für unterwegs. Ich war heute im Asialaden und bei meinem Dad.
Leider hatten sie im Laden heute keine Trinkkokosnüsse, dafür jede Menge Grünzeug für den Entsafter.

Als ich wieder daheim war gab es einen Einlauf und danach ein Vollbad mit Meersalz, Natron & ein paar Tropfen ätherischem Lavendelöl.

Heute habe ich insgesamt getrunken:

1 Liter warmes Wasser mit dem Saft einer Zitrone
1 ½ Liter Wasser
Ca. 750 ml Saft aus Apfel, Zitrone, Pok Choi, Brokkoli, verdünnt mit 250 ml Wasser
250 ml Orangensaft, 1:1 mit Wasser verdünnt
1 Liter 7×7 Tee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.