Schlagwort-Archive: Buchweizen

Buchweizen Kakao

Kakao mit Buchweizen als Grundlage habe ich vorletztes Jahr zum ersten Mal in der Schweiz getrunken als ich bei einer Freundin zu Besuch war. Ich nehme Buchweizen ja gerne in Kuchen, Pizza, Schokolade (als Knuspereffekt) etc. als Ersatz für Nüsse. Auf die Idee ihn für Kakao zu nehme kam ich bis dahin aber noch nicht.

Seitdem ich den Kakao in der Schweiz getrunken habe gibt es bei mir immer wieder mal Kakao oder „Milch“ aus Buchweizen in allen möglichen Variationen.
Gegenüber Nüsse hat er den Vorteil dass er 1. Bezahlbar ist und 2. Leichter verdaulich ist.

Mein absoluter Favorit in Sachen Milchalternativen bleibt zwar auch weiterhin die Hanfmilch, direkt auf Platz 2 kommt dann aber auch schon der Buchweizen.

Buchweizen Kakao

60 g Buchweizen
3 Bananen
3 gehäufte EL Kakao
1 TL Zimt
500 ml Wasser

Den Buchweizen über Nacht im Wasser einweichen.

Am nächsten Tag das Wasser abgießen und den Buchweizen abspülen und in den Mixer geben.

Die Bananen schälen und zusammen mit den restlichen Zutaten ebenfalls in den Mixer geben.
Wer das ganze richtig süß haben möchte kann noch ein paar Datteln mit dazu geben.

Auf höchster Stufe für ca. 30 Sekunden mixen.
Wer seinen Kakao warm haben möchte nimmt einfach warmes Wasser oder lässt alternativ den Mixer 2-3 Minuten auf höchster Stufen laufen.

Bananenbrot

Diese Woche habe ich mal seit längerem wieder einen Schokoaufstrich gemacht. Da mussten dann auch gleich noch die passenden Cracker dazu.
Und Nachdem dem Sedona eh schon langweilig wurde weil es die letzte Zeit nichts zum Dörren gab wurde es eh mal wieder Zeit :).

 

Bananenbrot

1 Cup* Leinsamen (ich hatte den goldenen)
1 Cup* Buchweizen, vorab über Nacht eingeweicht
½ Cup* Chiasamen
4 Cup* Wasser
3 Bananen, je reifer umso besser
Saft von 2 Orangen
Schalenabrieb von 1 Orange
1 TL Vanille
* 1 Cup = 240 ml

 

Die Leinsamen, Chiasamen und den Buchweizen zusammen in eine Schüssel geben und miteinander vermischen.

Die Banane zusammen mit dem Orangensaft, Orangenschale, der Vanille und etwas Wasser pürieren.
Das Ganze mit in die Schüssel geben.
Den Mixbehälter mit dem restlichen Wasser ausspülen und auch mit in die Schüssel gießen.

Alles miteinander verrühren und 1-2 Stunden Quellen lassen.

Den Teig auf mit Dörrfolien ausgelegten Einschüben vom Dörrgerät verteilen.
Ich habe den Crackerteig dieses Mal nicht auf die Ganze Fläche ausgestrichen sondern mit einem Dessertring runde Fladen gemacht.

Für 12 Stunden bei 40 Grad trocknen.
Danach die Cräcker auf einen Einschub ohne Folie stürzen und die Folie abziehen.
Weiter trocknen bis sie vollständig durchgetrocknet sind.

Energiekugeln

Nach dem Rezept für die Hanfmilch von gestern kommt heute eine Methode den Trester der nach dem Filtern übrig bleibt zu verwenden. Leckere Energiekugeln. Die Menge die ihr raus bekommt kommt darau an wie groß ihr die Kugeln macht. auf dem Bild seht ihr die gesamte Ausbeute. OK, 5 Stück haben sich unterwegs auf geheimnisvolle Weise in Luft aufgelöst :-D.

Energiekugeln

Hanftrester (bei 200 g Hanfsamen auf 1,5 Liter Wasser blieben bei mir 149 g Trester übrig)
50 g Braunhirse
60 g Buchweizen
50 g Leinsamen
3 TL Lebkuchengewürz (Sonnentor)
160 g Datteln (wenn sie schon etwas härter sind über Nacht eingeweicht)
½ Stange Vanille
Saft von 2 Orangen (waren 158 g)
Etwas Orangen- und Zitronenschale

Braunhirse, Buchweizen und Leinsamen fein mahlen. Zusammen mit dem Hanftrester und dem Lebkuchengewürz in einer Schüssel vermischen.

Die Datteln, Vanille, Orangensaft und die Zitronen/Orangenschale im Vitamix auf höchster Stufe Pürieren. Die fertige Dattelpaste zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und alles gut miteinander verrühren/verkneten.

Mit angefeuchteten Händen (der Teig ist etwas klebrig) Kugeln aus dem Teig formen. Wer will kann das ganze noch in Kokosraspeln, Kakao, gehackten Nüssen etc. abrollen.

Für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen damit das ganze richtig durchziehen kann. Das ganze wird im Kühlschrank noch fester.
Hält sich im Kühlschrank einige Tage.

Von links nach rechts: Natur ohne alles, abgerollt in einer Mischung aus gemahlenen Blütenpollen und Rosenblüten und ganz link Kokosraspel.