Schlagwort-Archive: Säfte

Fasten Tag 48 & 49

Tag 48

Heute Morgen gab es als erstes wieder einen Liter Wasser, heute wieder mal mit dem Saft einer Zitrone :-).

In der Arbeit lief es heute ganz locker und entspannt. Bin trotzdem froh wenn man morgen endlich Wochenende ist.
In der Arbeit hatte ich heute einen Apfel-, Gurken-, Selleriesaft dabei.

Nach der Arbeit habe ich mir daheim nochmal einen Saft gemacht aus Karotten (mit grün) und einer kleinen Roten Beete Beim klein schneiden der Roten Beete habe ich mich einmal gefreut weil sie so ein schönes Gemüse ist und einmal weil ich da bald wieder einfach reinbeißen kann <3.

 

Danach habe ich mich etwas hingelegt und ein Nickerchen gemacht. Man kann sagen was man will aber Mittagschlaf (oder Nachmittagsschlaf *g*) ist schon was Tolles.

Am Abend ging es dann noch mit einem Freund nach Passau in die Sisha Bar auf eine Kanne Arabischen Tee, mit Honig statt Zucker. War wieder ein sehr interessanter Ideen und Erfahrungsaustausch.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

3 Liter Wasser
400 ml Saft aus Apfel, Gurke & Sellerie, mit 600 ml Wasser verdünnt
250 ml Saft aus Karotten & rote Beete, 1:1 mit Wasser verdünnt
1 Kanna Arabischen Tee mit 2 TL Honig

Tag 49

WOW heute war schon der Vorletzte Tag. Ich war heute voller Vorfreude aus das „wieder essen“ und gleichzeitig etwas traurig weil das Fasten endet. Im Fastenbrechen kommen bei mir immer Vorfreude und Wehmut zusammen.

Nach dem Aufstehen gab es heute wieder einen Liter Wasser, dann den Saft presse und ab in die letzte Frühschicht für diese Woche.

In der Arbeit war heute eh nichts mehr los, total entspannter Tag. Jetzt wo ich weiß das ich nicht mehr lange dort bin, bin ich eh total entspannt.
Ich hatte zwar heute Saft dabei (Sellerie & Gurke) aber konnte heute keinen Saft trinken, der Körper hat sich heute richtig dagegen gesträubt obwohl er lecker war. Gut, dann halt nicht.

Nach der Arbeit ging es dann erst mal in den Bioladen. Ich habe heute ein wenig eingekauft für das Fastenbrechen. Ein wenig was für Salate und natürlich DEN Apfel. Ich habe im Bioladen an gefühlt 5678 Äpfeln gerochen und mir den raus gesucht der für mich am leckersten roch. Den gibt es dann morgen zum Fasten brechen 💖 da freu ich mich schon so darauf und bin gleichzeitig aber auch etwas traurig dass das Fasten morgen endet.
Ich habe mehrere Sachen gekauft. Und meinte beim Apfel dass er eh das wichtigste davon ist. Es ist immerhin DER Apfel.
Ich bekam ihn dann geschenkt 😍.
Das Fasten endet also mit einem Geschenk. Wenn das mal kein gutes Zeichen ist 💖

Danach war ich noch mit einem Freund bei meinem Dad zu besuch. Für die anderen gab es Kuchen und später belegte Brote. Für mich eine Tasse Tee.
Für selbst gebackenen Kuchen bin ich je nach Stimmungslage leider durchaus noch etwas anfällt. Heute saß ich aber am Tisch, roch die verschiedenen Kuchen und dachte mir nur „um nichts in der Welt würde ich da jetzt rein beißen wollen!“.

Ich habe heute auch einen Teil vom Bärlauch Essig abgefüllt in schöne Flaschen. Auf den Freue ich mich auch schon nach dem Fasten.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

3 ½ Liter Wasser
2 Tassen Tulsi Tee
1 Tasse Hagebuttentee

Fasten Tag 32 & 33

Tag 32

Als erstes gab es heute einen Liter Wasser und eine Tasse Tulsi Tee mit 1 TL Honig.

Danach habe ich die nun fertigen Cracker in Gläser verpackt und in die Speisekammer geräumt. Die brauche ich ja jetzt erstmal noch nicht :-).

Vor der Arbeit habe ich dann noch schnell meinen Saft gepresst. Heute gibt es Gurkensalat hahaha. Saft aus Gurke, Zitrone und Dill.

In der Arbeit war heute ein recht ruhiger Tag. Alles in allem ein sehr entspannter Tag. Allgemein war ich heute eher faul, das darf auch mal sein.

Bei der Spiegelarbeit war heute wieder das innere Kind Thema, heute auf einer tieferen ebene. Vor allem die heutige Mediation war einfach nur wunderschön. Den Tag bzw. die Mediation werde ich morgen direkt nochmal wiederholen

Getrunken habe ich heute insgesamt:

2 Liter Wasser
2 Tassen Tulsi Tee (1 davon mit 1 TL Honig)
1 Glas Kombucha
400 ml Saft aus Gurke, Zitrone & Dill, mit 600 ml Wasser verdünnt

Tag 33

Heute Morgen habe ich im Bioladen schnell ein paar Bärlauch Cracker vorbei gebracht zum Testen. Ich habe die fertigen ja natürlich nicht Probiert.
Danach bin ich direkt in los zum Wildkräuter sammeln. Heute gab es Giersch für den Saft. Ich habe hier in der Gegend 2 Stellen wo er nie normal wächst. Dort wird es immer XXL Giersch :-D.

Bis 12 Uhr habe ich heute nichts getrunken, hatte einfach keinen Durst. Um 12 gab es dann ½ Liter Wasser.
Danach habe ich mir meinen Saft für die Arbeit gemacht.

Ich kam heute wieder super durch die Schicht, ohne Energietief. Wieder ein sehr entspannter Tag. Und zum Glück war heute die letzte Spätschicht. Jetzt dann erst mal frei bis Sonntag :-).

In der Arbeit hat mich dann heute jemand aus einer anderen Abteilung gefragt was ich angestellt habe weil ich so viel besser ausschaue als die letzten Monate. Haha, bei der Antwort Saftfasten meinte er nur „Also ich könnte das nicht.“.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

1 ½ Liter Wasser
2 Tassen Holunder Ingwer Tee
400 ml Saft aus Gurke, Apfel & Giersch, mit 600 ml Wasser verdünnt
1 Tasse Tulsi Tee

Fasten Tag 5-7

Fasten Tag 5

Letzte Nacht habe ich wieder extrem gut geschlafen, nach 4 Stunden war die Nacht dann aber auch wieder vorbei :-D. Auch wenn es nach dem Grüntee gestern Abend etwas dauerte bis ich einschlafen konnte. Ich war nach dem Tee wie High :-D. Das hatte ich noch nie nach Grüntee!

Als erstes gab es heute einen halben Liter Wasser und danach wieder 1 Liter warmes Wasser mit dem Saft einer Zitrone. Mir geht es heute super, voller Energie und einfach nur gut drauf. Bin also bei der sogenannten Fasten Euphorie angekommen.

Etwa 20 Minuten nach dem Zitronenwasser hat sich einiges an Schleim gebildet/gelöst. War dann erst mal mit Abhusten beschäftigt. Pfui! *g*

Nach dem Zitronenwasser ging es für 1 Stunde in den Wald zum Spazieren gehen. Ich habe die ersten klitzekleinen Löwenzahnblätter gesehen

Nach dem Spaziergang gab es einen fruchtigen Saft aus Apfel, Orange, Zitrone und viel Ingwer. Insgesamt 1 Liter Saft den ich dann noch 1:1 mit Wasser verdünnt habe.
Der Hauptbestandteil war Apfel welcher die Darmtätigkeit anregt. Einläufe sind super aber ich „spüle“ beim Fasten auch gerne mal von oben durch. Die 2 Liter trank ich dann innerhalb einer Stunde. Kurze Zeit später musste ich dann auch ein paarmal auf die Toilette.

Heute habe ich mich wieder 2 Stunden vor der Arbeit hingelegt zum Entspannen :-). Danach wurde der Saft für die Arbeit gemacht. Heute aus:

1 Bund Sellerie, 1 Gurke, 1 Fenchel, 1 Grapefruit

Von dem Saft habe ich aber nur ca. einen ¾ Liter geschafft, dann hat es gesperrt. Das war dann genug für heute.

Nach der Arbeit wollte ich eigentlich noch einen Einlauf machen, war dann aber so müde dass ich direkt ins Bett bin. Heute wieder mit einer Wärmflasche auf der Leber :).

In der Nacht bin ich dann etwa alle 2 Stunden kurz aufgewacht aber nach ein paar Minuten wieder eingeschlafen und hatte total abgedrehte Träume. Menschen aller Hautfarben und Kulturen die zusammen gefastet haben aber dann irgendwie in einer anderen Dimension fest hingen und jetzt zwischen der anderen und dieser hin und her springen. Und die haben ständig was von San Miguel erzählt. Google hat mir dann verraten dass das der spanische Name für Erzengel Michael ist. Total verwirrende Träume hahaha.
Mein Unterbewusstsein ist irgendwie seltsam.

Heute habe ich folgendes getrunken:

1 Liter warmes Wasser mit dem Saft einer Zitrone
1 Liter Saft aus Apfel, Orange, Zitrone, Orange, Ingwer, 1:1 mit Wasser verdünnt
Ca. 3/4 Liter Saft aus Sellerie, Gurke, Fenchel, Grapefruit
2 ½ Liter Wasser
1 Liter 7×7 Tee
1 Liter Grüntee (2. Aufguss vom gestrigen)

Fasten Tag 6

Heute habe ich länger geschlafen als die letzten Tage, bis 9 Uhr. Der Tag begann heute wieder mit einem Liter warmen Wasser mit dem Saft einer Zitrone.
Etwa 20 Minuten nach dem Zitronenwasser hat sich wieder einiges an Schleim gebildet/gelöst, aber weniger als die letzten Tage.

Danach ging es zum Spazieren. Heute mal nicht in den Wald sondern, weil ich eh in den Buchladen wollte, nach Passau.
Ich war dann 3 Stunden spazieren, vor allem an Inn und Donau entlang. Danach saß ich dann noch 1 Stunde einfach nur am Wasser und hab das Wasser und die Enten beobachtet :-). Dort habe ich dann auch direkt noch meinen Lieblingsbaum in Passau besucht.
Dabei gab es 1 Liter Wasser.

Zuhause gab es dann einen Liter 7×7 Tee und einen Einlauf. Heute hatte ich im Wasser für den Einlauf noch ½ EL Natron.
Danach hatte ich ein angenehmes Kribbeln am ganzen Körper und wurde etwas müde. Habe dann ein kleines Nickerchen gemacht…… für 5 Stunden Haha :-D.

Als ich wieder wach war gab einen Liter Grüntee und ein Vollbad mit Meersalz und Natron.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

1 Liter Wasser mit dem Saft einer Zitrone
2 Liter Wasser
1 Liter 7×7 Tee
1 Liter Grüner Tee (3. Aufguss, morgen wird dann der nächste Probiert)
1 Glas Wasserkefir (nach dem Einlauf)

Fasten Tag 7

Nach dem Aufwachen hatte ich heute leichte Kopfschmerzen und hatte Irrsinnig Lust auf Kokoswasser.
Also gab es heute als erstes Mal kein Zitronenwasser sondern das Wasser einer Kokosnuss und danach einen Tasse Tee (Zitronenverbene-Minze). Danach waren die Kopfschmerzen dann auch direkt wieder weg.

Danach bin ich ins Fitnessstudio und habe mich 1 Stunde auf dem Crosstrainer ausgetobt. Hat super gut getan <3.
Mit dabei hatte ich 1 Liter 7×7 Tee, davon aber während dem Training nur ca. die Hälfte getrunken, mehr ging nicht. Den Rest gab es dann daheim.

Als ich wieder daheim war habe ich dann noch eine geführte Meditation gemacht (Ruediger Dahlke – Entgiften, Entschlacken, Loslassen)

Am Nachmittag bin ich dann auf Besuch zu meiner Tante und danach zu meinem Dad gefahren. Dort hatte ich das Probenset mit den Japanischen Grüntees von Pure Tea dabei und jeder durfte sich einen ziehen der dann getrunken wurde. Der Tag heute war aber seeeehr Grünteelastig. Es gab den „Morimoto Nama Sencha“ und den „Watanabe Tokusen Kabusecha“.

Gegen 21 Uhr war ich dann wieder daheim. Da gab es dann nur noch etwas Wasser und dann ging es gegen 22 Uhr ins Bett.

Ich habe mich den ganzen Tag über Fantastisch gefühlt, immer wieder faszinierend mit wie wenig der Körper auskommen kann.
Meine Tante hat sich als ich da war einen gemischten Salat gemacht mit Feldsalat, Gurke, Avocado, Paprika etc. und es kam nicht einmal der Gedanke bei mir das so ein Salat jetzt doch ganz Geil wäre. Auch keine Lust auf Saft. Sonst mache ich mir beim Fasten immer einen Saft wenn andere was essen. Sie essen und ich trinke meinen Saft. Dieses Mal ist das anders. Auch Fotos in den Rohkostgruppen auf Facebook von den herrlichsten Rohkostgerichten und Torten berühren mich gerade absolut gar nicht. Finde ich richtig spannend.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

Wasser einer Trinkkokosnuss
2 Liter Wasser
1 Liter 7×7 Tee
Knapp 2 Liter Grüntee
1 Tasse Zitronenmelisse Minze Tee