Schlagwort-Archive: Trinkkokosnuss

Fasten Tag 44 – 47

Tag 44

Heute ist nicht sonderlich viel passiert. Ich war heute viel mit inneren Prozessen beschäftigt. Im Moment kommen so unglaublich viele Impulse und Ideen hoch. War fast den ganzen Tag nur am Ideen und Impulse aufschreiben beschäftigt.

Gegen Mittag war ich dann mal 4 Stunden im Wald spazieren und habe ein paar Wildkräuter gesammelt für meine Säfte.

Säfte gab es heute keine, nur am Abend das Wasser einer Trinkkokosnuss. Beim Aufschreiben der Ideen blieb heute keine Zeit zum Saft pressen hahaha.

Am Abend gab es dann noch einen Einlauf.

Bei der Spiegelarbeit nach Louise L. Hay war das heutige Thema „Spiegelarbeit mit Kindern“. Entweder konnte man heute Kindern zeigen wie Spiegelarbeit funktioniert, man kann ja nie früh genug beginnen sich als das zu sehen was man ist, PERFEKT. Oder aber mit dem inneren Kind. Ich habe letzteres gemacht weil ich nicht wirklich Kinder im Umfeld habe
Ein toller Tag, inzwischen gehört nicht nur die Spiegelarbeit sondern auch die Arbeit mit dem inneren Kind täglich einfach mit dazu.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

4 Liter Wasser
1 Liter grüner Tee
Wasser einer Trinkkokosnuss

Tag 45

Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Neue Ideen und Impulse haben mich wach gehalten.
Und mir wurde noch mehr bewusst dass es in der Arbeit so nicht weiter gehen kann. So wie es da gerade läuft, gehe ich nur kaputt :-(.
Also habe ich heute auf die innere Stimme gehört und habe mit meinem Abteilungsleiter geredet. Von seiner Seite wäre eine Einvernehmliche Kündigung OK, dann gibt es Arbeitslosengeld und ich brauche eh erst mal eine kleine Auszeit.
Er muss es aber noch mit der Personalabteilung abklären, mal schauen was daraus wird.

In der Arbeit gab es heute einen Saft aus Apfel, Gurke und Brennnessel :-).
Nach dem Gespräch mit meinem Abteilungsleiter viel erst mal eine Menge Ballast von mir ab. Das alleine war schon mal befreiend.

Ich kam dann recht gut durch die Schicht.

Nach der Arbeit wollte ich mich direkt hinlegen, konnte aber wieder nicht schlafen weil…… genau, Ich wieder tausende Ideen hatte.

Dafür bekam ich dann als ich noch kurz im Bioladen war eine ganze Kiste voll Obst und Gemüse geschenkt. Daraus werde ich morgen Cracker machen.

Der Körper hat mir heute auch die ersten Signale geschickt dass er nicht mehr Allzulange Lust hat auf das Fasten. Für dieses Mal Reicht es also. Ich habe in mich rein gespürt und mich mit dem Körper auf Fastenbrechen am Sonntag geeinigt. Da ist dann Tag 50, das ist eh super.
Das letzte Langzeitfasten dauerte ja auch 51 Tage. Es scheint so als würde mit der Saftmenge die ich zu mir nehme meine Grenze bei 50-51 Tagen liegen.

Bei der Spiegelarbeit war heute das Thema „Selbstliebe hier und jetzt“ dran. Es war heute auf Tag 21, also der letzte Tag.
Heute waren es Affirmationen zum Thema Selbstliebe und zum Thema „auf sich selbst stolz sein“. Wo man sich dann selbst dafür Beglückwünscht dass man die 21 Tage (oder mehr wenn man wie ich einige Übungen wiederholt).
Ich habe die Übungen in dieser Zeit sehr genossen. Es war viel Inspirierendes und aufwühlendes dabei. Viel kam in Bewegung, gerade in der Verbindung mit dem Fasten hat sich da viel getan.

Die Spiegelarbeit bleibt auf jeden Tag Bestandteil meiner täglichen Praxis.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

3 Liter Wasser
Wasser einer Trinkkokosnuss
½ Liter Saft aus Gurke, Apfel & Löwenzahn, 1:1 mit Wasser verdünnt.

Tag 46

Heute Morgen gab es als erstes 1 Liter Wasser.

Heute kam ich wieder richtig gut durch die Schicht. Heute haben mich über 10 Leute gefragt ob ich wirklich kündigen will. Wenn auch sonst nichts mehr funktioniert in der Firma, die Buschtrommeln tun es hahaha.
Auf die Antwort Ja kam von allen nur „wird auch Zeit, Wundert mich eh dass du es so lange ausgehalten hast“.

Nach der Arbeit habe ich dann noch ein bisschen was im Bioladen gekauft für die Cracker. Dort bekam ich dann auch noch 3 Töpfe mit Basilikum geschenkt :-).
Daheim ging es dann auch direkt los damit.
Cracker aus, unter anderem, Zucchini, Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Rosmarin, Thymian, Basilikum & Leinsamen.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

2 ½ Liter Wasser
1 Tasse Tulsi Tee
3 Tassen Früchtetee
½ Liter Saft aus Gurke, Apfel, Brennnessel & Löwenzahn, 1:1 mit Wasser verdünnt


Tag 47

Heute Morgen gab es wieder erst mal 1 Liter Wasser.

In der Arbeit bekam ich heute die Rückmeldung dass das Personalbüro auch sein OK gegeben hat. Ab Ende Mai bin ich also aus der Firma raus, nehme eine Auszeit und lasse mich dann im Arbeitsamt zum Thema Selbstständigkeit beraten. DAS will ich eigentlich schon seit Jahren und irgendwie haben mich Unterbewusste Ängste und Selbstzweifel davon abgehalten.
Die gehören aber jetzt der Vergangenheit an. Einfach Versuchen und mal was riskieren.

In der Pause gab es dann, weil ich gestern so viel Basilikum bekommen habe, einen Basilikum-, Orangen-, Zitronensaft.

Nach der Arbeit musste ich dann noch einen Freund zum Auto anmelden fahren. Danach ging es noch für 2 Stunden in den Wald.

Ich fühle mich heute einfach nur erleichtert, befreit. Und freue mich schon auf das Fastenbrechen am Sonntag.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

3 Liter Wasser
400 ml Saft aus Orange, Zitrone und Basilikum, mit 600 ml Wasser verdünnt
Wasser von 2 Trinkkokosnüssen

Fasten Tag 41, 42 & 43

Tag 41

Nach dem Aufstehen gab es heute erst mal 1 ½ Liter Wasser. Fühlte mich nach dem Aufstehen wieder wie ausgetrocknet, also erst mal Tanken 😀

Danach gab es einen 2 stündigen Spaziergang im Wald. Wildkräuter habe ich heute dabei keine gesammelt, heute einfach nur spazieren gehen und genießen.

Dann ging es auch schon ab in die Spätschicht.
Die habe ich recht gut überstanden auch wenn absolut keine Motivation mehr für den Job vorhanden ist.

Nach gab es dann noch das Wasser einer Trinkkokosnuss und als Abschluss des Tages noch einen Einlauf.

Bei der Spiegelarbeit nach Louise L. Hay war das heutige Thema „Stressfrei leben“. Es gab einige Affirmationen und eine Mediation die dem inneren Stress entgegen wirken sollen, also genau das was ich zurzeit brauche :-D.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

4 Liter Wasser
2 Tassen Tulsi Tee
1 Tasse Minze Tee
300 ml Saft aus Gurke und Apfel, verdünnt mit 400 ml Wasser
Wasser einer Trinkkokosnuss

Tag 42

Nach dem Aufstehen gab es erst mal 1 Liter Wasser. Heute Morgen hatte ich mal nicht das Gefühl total ausgetrocknet zu sein haha. Dann hat auch schon der Postbote geklingelt. Ich habe für die Zeit nach dem Fasten ein paar Sachen bei Prohviant gekauft. Gibt es zwar nicht alles direkt in den ersten 1-2 Wochen nach dem Fasten. Mandelmus oder die getrockneten Tomaten werden etwas später dann dazu genommen.
Mandelmus (Im Glas statt das im Plastikeimer, Glas ist mir eh lieber als Plastik), geschälte Hanfsamen, Baobab, Probiotisches Pulver (für Nusskäse & Joghurt), Maulbeeren, getrocknete Tomaten, Kokosraspel, Acai Kakao Mix (zum Knabbern).

Danach gab es einen kleinen Spaziergang, heute nur 1 Stunde weil das Wetter einfach nur grausig war. Ich will sofort wieder Sonne haben!
Danach war ich noch im Bioladen und habe für die nächsten 2 Tage ein wenig eingekauft für meine Säfte. Zuhause gab es dann erst mal eine Tasse Tee.

Direkt danach habe ich mir meinen Saft für die Arbeit gemacht, heute gab es einen Apfel, Sellerie, Petersilien gemacht.

Bei der Spiegelarbeit war das heutige Thema „Reichtum Empfangen“. Toller Tag, Affirmationen und Übungen um an den inneren Blockaden mit denen man sich ja oft regelrecht gegen Geld wehrt aufarbeiten kann.
Heute wurden Glaubenssätzen wie „Geld macht auch nicht glücklich“ und Co. Entgegen gewirkt. Den Tag werde ich morgen gleich nochmal wiederholen :-).

Getrunken habe ich heute insgesamt:

3 Liter Wasser
2 Tassen Früchtetee (von Lebensbaum)
400 ml Saft aus Apfel, Sellerie und Petersilie, mit 300 ml Wasser verdünnt
Wasser einer Trinkkokosnuss

Tag 43

Zum Glück jetzt dann 2 Tage frei.
Heute habe ich richtig lange geschlafen, nach dieser Woche habe ich das jetzt wirklich gebraucht. Nach dem Aufstehen gab es heute 1 Liter Wasser und danach das Wasser einer Trinkkokosnuss, heute ist ja Oster, da darf es schon am Morgen etwas Luxus sein

Danach ging es für 3 Stunden in den Wald, heute habe ich einiges an Löwenzahn und Brennnesseln gesammelt.
Nach etwa einer Stunde fing es zu regnen an. Heute hat er mich nicht gestört, habe ja frei und weiß dass ich heute nicht mehr in die Arbeit muss. Ich habe ihn richtig genossen. Im Wald hatte es heute, gerade durch den Regen, eine richtig schöne, magische Stimmung.

Als ich wieder daheim war gab es erst mal eine heiße Dusche und ein selbst gemachtes Peeling aus Meersalz, Kokosöl und ätherischen Ölen (Zitrone und Salbei).

Danach gab es nochmal ein Nickerchen und hinterher einen Saft aus Karotte, Apfel und einer Prise Zimt obenauf weil heute Ostern ist *g*.

Am Abend gab es dann noch einen Einlauf.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

3 Liter Wasser
1 Liter grüner Tee
Wasser einer Trinkkokosnuss
500 ml Saft aus Karotte, Apfel & Ingwer, 1:1 mit Wasser verdünnt

Fasten Tag 38, 39 & 40

Und schon ist er da, Tag 40.
Ich bekomme seit einigen Tagen einiges an Impulsen aus meinen inneren. Ideen und neue Konzepte sprudeln gerade nur so aus mir heraus. Also mach ich noch weiter, gerade in dem Punkt wird es jetzt nämlich richtig interessant.
Ich setze jetzt kein neues Etappenziel sondern werde mein Fasten an Tag 60 brechen, das ist der 2. Mai. In dieser Woche habe ich Zeit und Zeit für den Aufbaut.
Es müsste mir schon extrem Fantastisch gehen wenn ich da nochmal verlängern würde. Aber ich denke nicht dass ich es dann nochmal verlängern werde.

Wenn der Körper schon früher Signalisiert dass es jetzt reicht, bei meinem letzten langem Saftfasten war das an Tag 50, beende ich es natürlich früher.

Jetzt aber zu den Berichten der nächsten Tage. 🙂

Tag 38

Heute startete der Tag mit 2 Liter Wasser. Heute hatte ich den ganzen Tag über Durst. Das Motto des heutigen Tages war trinken, trinken, trinken.

Nachmittag war ich dann nochmal draußen unterwegs beim Sonne Tanken und beim Kräuter sammeln. Dabei gab es auch das heute Frühstück direkt unter freiem Himmel in der Sonne. Orangen Basilikum Saft

Als ich wieder daheim war habe ich mich nochmal etwas In vor der Nachtschicht.
Durch die Schicht kam ich recht gut, ich merke aber die letzten Tage immer mehr dass ich etwas anderes brauche.
In der Firma wird es immer schlimmer, nur noch jeder gegen jeden und Teamarbeit existiert Quasi nicht mehr. Ich merke aber auch immer mehr dass ich keine Job mehr in irgendeiner Firma wo man nur eine Nummer ist machen will. Es wird wohl Zeit für etwas Eigenes.

Bei der Spiegelarbeit nach Louise L. Hay war das Thema heute „Mit Liebe in den Tag starten“. Ich hatte morgens nicht so viel Zeit und habe erst mal die Spiegelübung gelesen und den Tag über Praktiziert.
Den Rest des Tages habe ich nach der Nachtschicht gelesen und musste dann erst mal Lachen. In der Mediation und den Herzgedanken zum Tag ging es dann auch im das Thema „Was will ich im Leben, was will ich wirklich, wo will ich hin“.
Passte perfekt zum heutigen Tag wo doch heute die Erkenntnis kam das ich definitiv etwas anderes, Jobmäßig, brauche.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

5 Liter Wasser
2 Tassen Tulsi Tee
250 ml Saft aus Orange & Basilikum, 1:1 mit Wasser verdünnt
250 ml Saft aus Apfel, Zitrone, Gurk & Löwenzahn, 1:1 mit Wasser verdünnt

Tag 39

Der Tag heute begann wieder mit 2 Liter Wasser.
In der Nacht bin ich ein paarmal aufgewacht und musste dann sofot etwas trinken, total trockener Mund und massiv Durst. Zur Zeit habe ich irgendwie einen echt hohen Wasserbedarf.

Ich merke auch dass es jetzt beim Entgiften an die tieferen Ebenen geht. Ich bin Geistig gut drauf und habe auch Energie aber merke doch dass der Körper gerade massiv ändert. Die letzten Tage ist auch der Körpergeruch um einiges…. Sagen wir einfach man riecht dass es jetzt wieder richtig ans Entgiften geht.

In der Nachtschicht hatte ich heute überhaupt keinen Bock, es tritt immer mehr in den Vordergrund dass ich so nicht weiter machen will. Es muss definitiv etwas anderes her.
Eventuell auch ein anderer Job mit weniger Arbeitsstunden.
Ich habe gestern und heute lange in mich reingehorcht, Meditiert und nachgeforscht WAS ich machen will. Ich kam immer wieder raus bei Rohkost, Fasten, Wildkräuter. Das sind die Dinge für die ich wirklich brenne. Den Weg mal weiter verfolgen und schauen wo es mich hinführt.

Bei der Spiegelarbeit war das heutige Thema wieder ein Wochenrückblick. Man blickte zurück auf das was sich die letzten 2 Wochen so getan hat und es gab einige Affirmationen und Übungen sich der eigenen Macht bewusst zu werden. Sehr schöne Übungen heute

Getrunken habe ich heute insgesamt:

6 Liter Wasser
1 Tasse Tulsi Tee
400 ml Saft aus Gurke, Apfel, Zitrone, Brennnessel & Vogelmiere, mit 300 ml Wasser verdünnt.

Tag 37

Heute bin ich etwas müde. Ich habe zu wenig geschlafen. Erst hat mich die Postbotin aufgeweckt, aber weil sie mir meine Trinkkokosnüsse von Dr. Goerg gebracht hat sei ihr das verziehen haha.
Also gab es dann nach 2 Liter Wasser erst mal eine Trinkkokosnuss

Danach musste ich dann mit einem Freund auf Passau, sein neues Auto kaufen. Als wir wieder daheim waren gab es noch für jeden eine Kokosnuss :-D.

Am Abend gab es dann noch ein kleines Nickerchen. Danach noch einen 2 Stunden Waldspaziergang.
Nach dem Spaziergang gab es dann noch einen Einlauf und ein heißes Vollbad mit Meersalz und Natron.
Beim Baden gab es dann noch Saft, heute ist der Tag nicht nur Kokosnusslastig sondern auch Fruchtig. Es gab einen Ananassaft mit Kokoswasser. Am Tag 40 ist das aber OK, so als kleine Belohnung.

Bei der Spiegelarbeit war das Thema heute „Vergebung“ sich selbst und anderen vergeben.
Wieder sehr schöne Mediation und schöne Affirmationen. Da hat sich aber heute nicht so viel bei mir getan wie bei manch anderen Übungen. An diesem Thema Arbeite ich ja aber auch schon etwas länger intensiv.

Getrunken habe ich heute insgesamt:

5 Liter Wasser
Wasser von 2 Trinkkokosnüssen
600 ml Saft aus Ananas und Kokoswasser. 1:1 mit Wasser verdünnt.

Grüner Thai-Smoothie am morgen…

… vertreibt Kummer und Sorgen 🙂

Tag 9 vom Experiment ist angebroche. Bin heute richtig Energiegeladen und einfach gut drauf, ok, etwas hyperaktiv aber das darf ja auch mal sein. Mein Körper verhält sich im Moment so als würde ich fasten. Dort habe ich auch immer einige Tage lang ein tief und bin dezent grummlig und müde und dann geht die Kurve steil nach oben. Die letzten Tage hatte ich auch mehrere durchhänger und jetzt geht es Bergauf. Bitte weiter so.
Damit die Energie auch gleich sinnvoll genutzt wird geht es nachher noch in den Wald, vielleicht finde ich ja schon das eine oder andere Wildkraut.

Am Freitag war ich mal wieder im Asialaden Shoppen. Alleine die Gewürzabteilung ist ja schon mal ein kleines Paradies für mich. Und dann erst die Obst- und Gemüseabteilung. Etliche Sachen die man noch nie davor gesehen hat und Dinge die man im normalen Supermarkt oder Bioladen gar nicht bekommt. Ich schaffe es darin auch nie den Laden zu verlassen ohne von der Inhaberin mindestens 1 neues Rezept mit auf dem Weg zu bekommen. Es macht einfach spaß sich dort die Zeit zu vertreiben und dann mit Tütenweise Gewürzen, Gemüse und vor allem Trinkkokosnüssen (ich LIEBE die Dinger) den Lasen wieder zu verlassen.

Aus einem Teil der Ausbeute wurde heute ein grüner Thai-Smoothie. Alle Zutaten außer den Bananen kommen aus dem Asialaden.

Ihr braucht:

Thai Smoothie

1 Junge Thai Kokosnuss
2 kleine Pok Choi
1/4 Bund Minze
2 Bananen
ein ca. 2 cm großes Stück Ingwer

Die Kokosnuss öffnen und das Wasser in den Mixer geben. Mit einem Löffel das Fleisch rauskratzen und auch mit in den Mixer geben. Die Bananen schälen und den Pok Choi in grobe Stücke zerscheiden. Die Minzblätter vom Stiel befreien und dann alles zusammen im Mixer Pürieren. Fertig.
Das war bis jetzt der mit Abstand beste Smoothie den ich zusammengemixt habe. Das ganze ergibt im Smoothie in der Kombination einfach ein geiles Aroma 😀 da merkt man sofort wie die Lebensenergie ins Blut geht.
Ich glaub das ganze gibt es heute Abend gleich nochmal.

Thai Smoothie2Thai Smoothie3